OSMTH Deutschland e.V.

Member of the international OSMTH (NGO)
Swiss Registry CH-660.1.972999-4

Religious Patron: Archbishop Nourhan Manougian, Patriarch of the Armenian Patriarchate of Jerusalem
Royal Patron: Princess Elisabeth zu Ysenburg und Büdingen
International Grand Master: David N. Appleby

Zurück zur Übersicht Aktuelles

Okuli, der 3. Sonntag in der Fastenzeit / Passionszeit

Der 3. Sonntag der Fastenzeit/Passionszeit trägt den alten Namen Okuli. Der Name leitet sich vom Beginn der Antiphon ab: „Okuli mei semper ad Dominum, quoniam ipse evellet de laqueo pedes meos“ (Psalm 25, 15; Meine Augen sehen stets auf den Herrn, denn der Herr wird meine Füße aus dem Netz ziehen).

Das ganze Spektrum menschlicher Möglichkeiten und Dunkelheiten kommt in der Leidensgeschichte Jesu zur Sprache: Jubel und Abkehr, Freundschaft und Verrat, Begeisterung und Schweigen, Gemeinschaft und Einsamkeit, Hingabe und Neid, Abschied und Trauer. Alles nur Erzählungen aus längst vergangener Zeit? Was entdecke ich in diesem Jahr über mich, über andere, über Gott in der Passionsgeschichte?

Geprägt durch Bilder aus biblischen Geschichten sehen wir Jesus immer in einer Traube von Anhängern, die ihm nachfolgen, wie Entenküken ihrer Mutter folgen. Nachfolge bedeutet aber nicht, Jesus nachzuahmen, in unseren Entscheidungen stets auf sein Vorbild zu schielen und dabei immer fremdbestimmt zu bleiben. Jesus wollte seine Jünger nicht als ewige Schüler, sondern als Menschen, die selbst den Weg des Lebens gehen, die selbst eintreten in seine Haltung der Freiheit. Dazu braucht es nicht ängstliche Nachfolger, sondern Menschen mit Mut zu eigenen Entscheidungen und der Bereitschaft, auch unangenehme Konsequenzen zu tragen.

Christus ist der Weg.
Nachfolge ist Bewegung,
nicht: Verharren auf Standpunkten.
Bernhard Scholz

Gebet zum Sonntag Okuli, dem 3. Sonntag in der Fastenzeit / Passionszeit

Barmherziger!
Du mitleidender Gott,
du Trost und Halt!
Du bist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind.
Rette die Geschlagenen und Verwundeten.
Tröste sie.
Halte sie.
Tröste und halte die Überlebenden
in Christchurch,
in Utrecht,
überall da, wo der Hass das Leben in den Tod reißen will.
Gedenke der Ermordeten,
umhülle sie mit deinem ewigen Licht.
Befreie diese Welt aus dem Griff des Todes.
Erhöre uns und erbarme dich.
Kyrie eleison.
Barmherziger!
Du gerechter Gott,
du Hoffnung und Zukunft!
Du gehst denen entgegen, die dich suchen.
Nimm sie an die Hand.
Rufe die, denen Macht
über das Leben anderer Menschen gegeben wurde.
Ermahne die,
die über das Zusammenleben der Nationen in Europa entscheiden.
Wenn sie den Frieden verachten,
stell dich ihnen in den Weg,
Wenn sie dein Gebot vergessen,
halte sie vom Falschen ab.
Erinnere diese Welt an dein Wort.
Erhöre uns und erbarme dich.
Kyrie eleison.
Barmherziger!
Schöpfer des Himmels und der Erde,
du rettende Liebe!
Höre die Klagen
der Flutopfer von Mozambique,
Höre das Stöhnen
der Sterbenden.
Sieh die Tränen
der Trauernden.
Rühre die Kranken an,
die Alleingelassenen und Verzweifelten.
Lindere die Schmerzen.
Heile diese Welt durch deine Liebe.
Erhöre uns und erbarme dich.
Kyrie eleison.
Barmherziger!
Du unser Gott,
du Wahrheit und Leben.
Du sprichst, damit wir leben,
du rufst uns, damit wir dich finden.
Sende deinen Geist in unsere Mitte,
damit dich deine weltweite Gemeinde glaubwürdig bezeugt.
Mach uns zu deinem Werkzeug.
Lege deinen Segen auf alle,
die zu uns gehören,
auf die, die wir lieben
und auf die, die uns zu tragen geben.
Barmherziger!
Du unser Gott,
Vater, Sohn und Heiliger Geist,
ruf in diese Welt dein rettendes Wort hinein.
Erhöre uns und erbarme dich
heute und alle Tage
Kyrie eleison.
Amen.