OSMTH Deutschland e.V.

Member of the international OSMTH (NGO)
Swiss Registry CH-660.1.972999-4

Religious Patron: Archbishop Nourhan Manougian, Patriarch of the Armenian Patriarchate of Jerusalem
Royal Patron: Princess Elisabeth zu Ysenburg und Büdingen
International Grand Master: David N. Appleby

Zurück zur Übersicht Rückblick 2010

10. Nationales Konzil – Burg Warberg

Es war schon einiges los, am Freitag, dem 4. Juni 2010, dem Anreisetag zum nationalen Konzil des OSMTH (NGO) Deutschland, sich zu einer kleinen Vesper mit den Mitgliedern der Templerkomturei Süpplingenburg in der alten Templerkirche St. Johannes und anschließend in der Burg Warberg, deren Templerpräsenz weithin sichtbar durch eine Templerfahne deutlich gemacht wurde, trafen. Burg Warberg, einst auch Sitz des Tempelritters Ludolf zu Warberg und im Herrschaftsgebiet des letzten deutschen Templer Präzeptors Friedrich von Alvensleben gelegen, wurde durch den Hausherrn vorgestellt. Er war ein würdevoller Gastgeber.

Während des Konzils, an dem nur die Komturinnen und Komture teilnehmen, war ein erlebnisreiches Beiprogramm vorgesehen, die vielen Anlass genug war, über eine weitere Fahrt in das alte Templerland nachzudenken. Einer der wesentlichen Punkte während des Konzils war auch die Frage, wie man mit ehemaligen Ordensmitgliedern umgeht, die ihr in einer Kirche vor Gott gegebenes feierliches Ordensgelübte gebrochen haben und aus der Ordensgemeinschaft, ohne Lossprechung durch den Großprior, ausgetreten sind. Einigkeit herrschte darüber, dass ihnen die Teilnahme an Ordensveranstaltungen nicht erlaubt ist, wie auch die Benutzung ordenseigener geschützter Insignien und des geschützten Namens. Ein Ergebnis des GMC in Lisse / Amsterdam war auch, dass der Schutz und die missbräuchliche Benutzung des Namens und der Ordensinsignien ab sofort stärker zu beachten ist und notfalls auch mit der Unterstützung der internationalen Ordensgemeinschaft verfolgt werden m u s s !

Höhepunkt an diesem Tag war eine feierliche ökumenische Vesper in der Templerkirche St. Johannes in Süpplingenburg. Hier sei ein besonderer Dank an den Ordenskaplan Jürgen Beuchel, dem Ordenskantor Joachim Wahl mit den Cantores Minores, der Katechetin und dem Lektor der Komturei Süpplingenburg ausgesprochen.

Die Investitur von einer Postulantin und elf Postulanten erfolgte durch unsere Ordensregierung, ebenso die nachfolgende Aufnahme (Einkleidung) der Dame und der Ritter in die Ordensgemeinschaft.

In Abendgarderobe trafen sich die Damen und Ritter, die Gäste und Freunde unseres Ordens zum Ausklang des Tages zu einem festlichen Dinner in der Burg Warberg. Und es wurde wieder einmal spät, denn die aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland Angereisten hatten sich vieles zu erzählen. Ein herzliche Dankeschön an unseren Dänischen Ordensschwestern und -brüder, die mittels eines Sendbriefes angekündigt waren und somit unter dem besonderen Schutz ihrer deutschen Ordensmitglieder standen, sei an dieser Stelle ausgesprochen.

Anderntags nahmen viele der Damen und Ritter die Einladung an, am Pontifikalamt in St. Ludgeri und dem Fronleichnamsfest mit Umzug in der Stadt Helmstedt teilzunehmen. Eine große Zahl von Templerdamen und Tempelrittern gab der Prozession etwas ausgesprochen Einmaliges. Diese Prozession, begleitet von Bläsern und den Damen des Kirchenchors, werden alle Beteiligten in bleibender Erinnerung behalten. Dieses Erlebnis kann im nächsten Jahr wiederholt erlebt werden, da das Konzil 2011 wieder in der Burg Warberg stattfinden soll.

Den vielen fleißigen Helfern, die diese gelungene Veranstaltung so liebevoll und sorgfältig vorbereitet und begleitet haben, ein herzliches Dankeschön von allen!