OSMTH DEUTSCHLAND e.V.

Ordo Supremus Militaris Templi Hierosolymitani ™
Member of the international OSMTH (NGO)
Swiss Registry CH-660.1.972999-4
Religious Patron: Archbishop Nourhan Manougian, Patriarch of the Armenian Patriarchate of Jerusalem
Royal Patron: Princess Elisabeth zu Ysenburg und Büdingen
International Grand Master: General Patrick E. Rea

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT RÜCKBLICK


27. Juni 2015

Special Olympics - Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger Behinderung

Die diesjährigen Special Olympics von Deutschland, hier die Regional Games in Neuss, zeigten einmal mehr die Lebensfreude behinderter Menschen auf, die sich im Tennissport den behinderten Sportlern aus der Schweiz stellen mussten.

Es entwickelten sich ziemlich ausgeglichene Spiele in den verschiedenen Klassen, wobei „unsere“ Ehrendame Madeleine allen ein ungläubiges Staunen abverlangte. War sie doch, nach langer schwerer Krankheit und komplizierten Operationen durch eisernem Willen und Training wieder so fit, dass sie im Einzel wie im Doppel je eine Goldmedaille gewinnen konnte.

Unseren diesjährigen OSMTH Förderpreis, von Ordensschwester Simone dem „Vater“ des Ganzen, Hermann Müller, überreicht, erhielt der dreizehnjährige Leon Klapper aus den Händen unseres Ordensbruders Ewald. Vielen wird Hermann Müller noch aus 2014 im Gedächtnis sein. Damals erhielt er wegen seiner unermüdlichen Förderung des Behindertensports anlässlich unserer Weihnachtsfeier eine Auszeichnung im Zisterzienserkloster Langwaden.

Special Olympics Ehrenpreis
Special Olympics Förderpreis
Special Olympics Regional Games