OSMTH DEUTSCHLAND e.V.

Ordo Supremus Militaris Templi Hierosolymitani ™
Member of the international OSMTH (NGO)
Swiss Registry CH-660.1.972999-4
Religious Patron: Archbishop Nourhan Manougian, Patriarch of the Armenian Patriarchate of Jerusalem
Royal Patron: Princess Elisabeth zu Ysenburg und Büdingen
International Grand Master: General Patrick E. Rea

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT RÜCKBLICK 2004

Internationales Herbstkapitel in Mönchengladbach

Datum: 13. Oktober 2004
Dauer: 4 Tage

Auf Einladung des deutschen Großpriorates hatten sich unerwartet viele Ordensdamen und Ritter des Ordens zu diesem Kapitel angemeldet, was die Organisatoren vor erhebliche Probleme stellte. Während es Ende August noch den Anschein machte, dass wir mit nicht allzu reger Teilnahme zu rechnen hätten, trafen in den letzten Wochen vor Beginn des Kapitels weitaus mehr Anmeldungen ein. Ordensdamen und Ritter kamen aus Belgien, Bulgarien, Cypern, England-Wales, Finnland, Frankreich, Griechenland, Indien, Italien, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Serbien, USA und Deutschland. Daneben konnten wir die Vertreterin des Ordens bei der UN Wien, IKH Prinzessin zu Ysenburg und Büdingen und eine Reihe von NATO-Offizieren begrüßen.


Tagungsverlauf:

Der Mittwoch öffnete das Tagungsbüro im Hotel Holiday Inn. Für jeden Teilnehmer stand ein umfangreiches Informationspaket bereit. Auch wurde ein neues Buch über die Templer nach der Wiedergründung durch Napoleon im Jahr 1804 vorgestellt. Titel: "Der moderne Templerorden - OSMTH", ISBN 3-8334-1740-4. Bis zum Abend hatte sich bereits die Mehrzahl der Teilnehmer angemeldet.
Am Donnerstag hatte die scheidende Oberbürgermeisterin von Mönchengladbach, Frau Monika Bartsch, zu einem Empfang ins Rathaus geladen. Sie gab uns einen Einblick in die Geschichte Mönchengladbachs von der Gründung des Benediktiner Klosters über die Textilstadt bis zur heutigen Dienstleistungsstadt Mönchengladbach.

Am Mittag wurde den Teilnehmern eine Busfahrt nach Aachen angeboten. Neben dem Dom wurde auch die Schatzkammer des Doms besucht. Die Teilnehmer waren über diesen interessanten, hervorragend von Chev. Rainer Müller organisierten Ausflug voll des Lobes.

Zur gleichen Zeit tagte das "Grand Magisterium" unter dem Vorsitz des Großmeisters und der beiden Großkommandeure tagten die Großpriore und die Sprecher der einzelnen Komitees, um die Jahresberichte zu diskutieren und die zukünftige Arbeit festzulegen (ausführlicher Bericht folgt). Am Freitag standen die Ordensregierung und die Komitees den zahlreichen Interessenten über die geleistete und die zukünftige Arbeit Rede und Antwort.
Ökumenischer Gottesdienst in der Abteikirche

Wie bei jedem internationalen Konvent ist der gemeinsame ökumenische Gottesdienst der Höhepunkt des Treffens. Um 14:45 Uhr trafen sich die Ordensmitglieder und die Gäste vor dem Hotel Holiday Inn, um in gemeinsamer Prozession zur Abteikirche zu marschieren. Angeführt wurde die Prozession von der "Wupper District Pipe Band" und den Fahnenabordnungen der teilnehmenden Nationen. Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Teilnehmer in die Abteikirche einzogen: festlich untermalt vom "Reiter-Parforce Corps Rote Füchse" aus Velbert.

Besonders erfreut waren wir, dass der Metropolit Andreij von Lviv (ehem. Lemberg, Ukraine) und Erzbischof Groce aus den USA unserer Einladung gefolgt waren. Der Gottesdienst wurde geleitet von Pfarrer Manfred Hauft (ev.) und Pfarrer Horst Schumacher (kath.). Während des Gottesdienstes wurden drei Personen als Postulanten aufgenommen und 20 Postulanten zu Ordendamen erhoben bzw. zu Ordensrittern geschlagen.
Benefizkonzert

Zu Gunsten des Hospiz und der Tafel in Mönchengladbach fand am 15. Oktober 2004 um 18:00 Uhr ein Benefizkonzert statt. Der MGV Rheintreue Wehofen und die Sopranistin Sandra Fülber erhielten stehenden Applaus und wurden erst nach mehreren Zugaben entlassen. Als zum Schluss "Amazing Grace" gesungen wurde, standen dem einen und anderen Zuhörer die Tränen in den Augen. Eine rundherum gelungene Veranstaltung.


Neue Ordensregierung

Bereits beim Herbst-Konvent 2003 in Büdingen waren die Weichen für die turnusmäßige Neuwahl der Ordensregierung gestellt. Der Großmeister, Sir Roj Redgrave, gab sein Amt an den bisherigen Großkommandeur, RADM James Carey, ab. Nochmals herzlichen Dank an den scheidenden Großmeister für die geleistete Arbeit beim Aufbau des Ordens. Zum neuen Großkommandeur wurde der amerikanische Großprior Brigadegeneral Patrick Rea und zum Deputy Großkommandeur der deutsche Großprior Prof. Dr. Ortwin Giebel eingeführt. Wir wünschen der gesamten Führungsmannschaft Gottes Segen für ihre zukünftige Arbeit.

Chev. Ron Mangum und der neue Großmeister wurden mit dem "Cross of Merit", der höchsten Auszeichnung, die der Orden zu vergeben hat, geehrt. Nach dem Gottesdienst zog man in feierlicher Prozession zurück zum Tagungshotel.
Gala-Dinner

Die anwesenden Ordensmitglieder und Gäste erschienen zum festlichen Abendessen. Bis weit nach Mitternacht hielten es einige Ordensmitglieder beim Small-Talk aus. Man nutzte die Gelegenheit, alte Freundschaften aufzufrischen und neue zu schließen.


Ein Tag in Köln

Der Tag in Köln (16. Oktober 2004) war von Chev. Günther Alsdorf hervorragend geplant und organisiert. Mit zwei Bussen wurden die Interessierten in die Domstadt gefahren, wo zunächst der Dom und die Schatzkammer besucht wurden. Anschließend besuchte man zum gemeinsamen Mittagessen eine typische Kölner Gaststätte. Eine Bootsfahrt auf dem Rhein beschloss dann diesen erlebnisreichen Tag.

Einen Dank an die vielen Helfer, die diese "gelungene" Tagung so hervorragend vorbereitet und betreut haben.


Chev. Peter Houx


Bitte klicken Sie auf die Bilder
  • Abteikirche zu Mönchengladbach
  • RADM James J. Carey
  • Ökumenischer Gottesdienst
  • Sopranistin Sandra Füllber
  • Reiter-Parforce Corps Rote Füchse
  • Wupper District Pipe Band

 

Nach Jahren anzeigen lassen:

2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

 

21. Januar 2017

Sebastianioktav

Traditionell nahmen Mitglieder des OSMTH Deutschland an der Sebasianoktav in ... weiter zur Meldung